Ruhe-EKG - Arzt im Mattertal

Direkt zum Seiteninhalt
bild

Was sagt das Ruhe-EKG dem Arzt?
Wenn das EKG vom normalen Kurvenverlauf abweicht,
... gibt das dem Arzt einen Hinweis auf:

* Durchblutungsstörungen des Herzmuskels (z. B. akute oder vorausgegangene größere Infarkte) oder
* Rhythmusstörungen
* Veränderungen des Herzmuskels, z.B. bei Bluthochdruck

Vorsorge und Früherkennung
Das können wir für Sie tun


bild
bild
ekg
bild
bild
bild
Was kann der Arzt nicht immer sicher am Ruhe-EKG erkennen?

* durchgemachte kleinere Infarkte
* Hinterwandinfarkte
* gerade beginnende Infarkte
* ganz frische Infarkte

Manchmal (bei 5-10% der Patienten) sind Infarkte im EKG überhaupt nicht zu erkennen! Zur genaueren Diagnostik benötigt der Arzt deshalb weitere Untersuchungsmethoden z. B. das Belastungs-EK, das Langzeit-EKG oder das Herzecho.

Im Herzen entsteht bei jedem Schlag ein schwacher Strom mit einer Spannung von ca. 1/1000 Volt. Man kann dies über sehr empfindliche Elektroden, die an verschiedenen Stellen des Brustkorbs, den Armen und den Beinen angelegt werden, ableiten und so verstärken, dass der Strom gemessen und aufgezeichnet werden kann. 

Diese Signale können direkt auf Papier, aber auch direkt auf Festplattenspeichern oder drahtlos, z. B. während Sie Sport treiben, aufgezeichnet werden.

Zurück zum Seiteninhalt