Vorsorge - Arzt im Mattertal

Direkt zum Seiteninhalt
Vorsorge

Herzkreislauf - Check
Wie gesund bin ich wirklich?

Was Sie tun können, um Ihre Gesundheit zu erhalten, Krankheiten vorzubeugen und Risiken zu erkennen. Gezielte Vorsorge und Früherkennungsuntersuchungen ermöglichen es, Krankheiten in einem Stadium zu erkennen, wo es möglicherweise noch gar nicht zu eigentlichen Beschwerden gekommen ist.


Dadurch kann eine Erkrankung vermieden oder eine Weiterentwicklung mit schädlichen Folgen für den ganzen Organismus verhindert werden. Eine Behandlung kann rechtzeitig, schonend und effizient einsetzen.

Vorsorge und Früherkennung
Das können wir für Sie tun


bild
bild
bild
bild
Veränderungen im Herz-Kreislaufsystem erkennen
Was ist ein EKG? - Wissen ist macht Ah! - DAS ERSTE - WDR
bild

Wichtige Information

bild

Der Herzinfarkt ist eine der Haupt-todesursachen in den Industrienationen. Im Jahr 2005 starben in Deutschland insgesamt mehr als 61.000 Menschen an einem akuten Herzinfarkt. 

Zwar sind die Zahlen in den vergangenen Jahren leicht rückläufig, alarmierend ist aber, dass inzwischen deutlich mehr Frauen von der Krankheit betroffen sind. 
Das sollten Sie nicht vergessen
Für den ersten Termin bringen Sie bitte 1 - 2 Stunden Zeit am Vormittag mit. Der zweite Terminkann zu einer beliebigebn Tageszeit stattfinden und benötigt ca. 30 Minuten Zeit.

Das Herz, der Motor des Lebens, muss gelegentlich überprüft werden. Wir können Ihnen folgende Untersuchungsverfahren anbieten, die wegweisend sein können für eine weitere spezialärztliche Abklärung.

Ruhe-EKG
Ein Ruhe-EKG ist ein Elektrokardiogramm (EKG), das während körperlicher Ruhe - meist beim liegenden Patienten - angefertigt wird.

Belastungs-EKG
Ein Belastungs-EKG ist ein Elektrokardiogramm, das während einer dynamischen Belastung aufgezeichnet wird bzw. die Prozedur selbst. Das Belastungs-EKG gehört zu den Untersuchungen, die im Rahmen einer Ischämiediagnostik durchgeführt werden können.

Langzeit-EKG
Das Langzeit-EKG ist die Aufzeichnung der Herzstromkurve (EKG) über einen längeren Zeitraum. Dieser Zeitraum beträgt gewöhnlich 24 Stunden, kann aber je nach Gerät auch bis zu mehreren Wochen betragen.

24-Stunden-Blutdruckmessung (Langzeit-Blutdruckmessung)
Die 24-Stunden-Blutdruckmessung ist ein besonders aufschlussreiches Verfahren zur Messung der Blutdruckwerte im Tagesverlauf.
Dafür ist in erster Linie das Rauchver-halten verantwortlich:
Heute rauchen Frauen viel häufiger und früher im Leben als noch vor 30 Jahren. 

Rauchen ist allerdings nur einer von mehreren Risikofaktoren; auch Blut-hochdruck, Übergewicht, Fettstoff-wechselstörungen sowie Diabetes mellitus erhöhen die Gefahr für einen Herzinfarkt.
Zurück zum Seiteninhalt